niederembt.com





die Chronik von Niederembt 2. und 3. Februar 2018
KFD Karnevalssitzung
im Saal der Gaststätte "Haus Töller"

Niederembter kfd-Frauen flogen nach New York

Für die katholische Frauengemeinschaft in Niederembt ist das neue Jahr 2018 wieder ein Jahr "MIT". Nur alle zwei Jahre findet in Niederembt eine Karnevalssitzung der kfd statt und dieses Jahr war es wieder soweit.


 ein Bild weiterletztes Bild
KFD Karnevalssitzung am 2. und 3. Februar 2018 im Saal der Gaststätte Bild im Viewer anzeigen
Bild 1 von 52
 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 
41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 
ein Bild weiterletztes Bild

Für die kfd in Niederembt war das Jahr 2018 wieder "Frauensitzungsjahr". 36 Frauen und Mädchen hatten am vergangenen Wochenende in tolles Programm vorbereitet, an dem sie seit November letzten Jahres gearbeitet haben, in den letzten Wochen und Tagen wie immer unter Hoch- und Zeitdruck. Insgesamt vier Gruppen treten auf. Der Saal im Haus Töller war an zwei Tagen bis auf den letzten Platz ausverkauft, 240 Gäste sahen das Programm und die Stimmung war bestens.

Traditionell gibt es bei der kfd in Niederembt mehrere Gruppen, die das Programm gestalten. Die Gruppe "De stief Mariechen" ist seit vielen Jahren dabei. Die 12 Frauen aus Niederembt stemmen einen großen Teil des Programmes mit diversen Sketchen, Zwiegesprächen und Tänzen. Sie geben nicht nur unschlagbare Tipps zum Thema "Wellness für zu Hause" (Marion Stroben und Monika Schlack), sie zaubern auch die Skyline von Manhattan und ein Original und ein Yellow Cab auf die Bühne im Sketsch "Taxi - New York" (Heike Grandrath-Taxifahrer, Regina Doser und Christina Muckel-Fahrgäste). Auf einen Flug über den Ozean nach New York entführten die Frauen den Saal, mit einzigen Passagier der ersten und vielen Leuten dichtgedrängt in der zweiten Klasse. Völlig verblüffend war der Effekt, der entstand, als die Frauen einen Tanz in ihren schwarz-weißen Kostümen hinlegen, da fragte man sich: wem gehört jetzt welches Bein?

Ebenfalls ein echtes Niederembter Gewächs ist die Tanzgruppe "Wüstenblumen": Neun Frauen, die mit ihren orientalischen Tänzen und phantastischen Kostümen Glanz und Farbe in den Saal brachten. Und - keine Sitzung ohne Märchen - zusätzlich brachten sie den Sketsch "Aschenputtel als Belly dance Superstar". Zwei der Wüstenblumen (Carola Hoffman und Adeltraut Meuser) bilden das Gespann "die Männerkenner" und starten den Abend mit ihren Betrachtungen über die Männerwelt im Allgemeinen und die eigenen Männer im Besonderen. Die Gruppe "Golden Sisters", das sind sieben Mädchen, zum Teil die Töchter der "Stief Mariechen". Mit ihnen ist die nächste Generation am Start. In diesem Jahr zeigten sie nicht nur Show-Tänze, sondern entführten das Publikum auch ins Kino, wobei der Film nebensächlich, das Kinopublikum aber um so interessanter ist. Sieben junge Frauen bilden die Show-Tanzgruppe "Finkelbach-Spirits", die inzwischen in vielen Sälen zu Hause ist, in Wettbewerben schon Preise abgeräumt hat und die mit zwei rassigen Showtänzen dabei sind.

Zum furiosen Finale im alpenländischen Stil trat Andreas Gabalier (Ellen Schimmelpfennig) persönlich auf und wurde von Bewunderinnen im Dirndl und vom Putzlappenorchester (Golden Sisters und Stief Mariechen) begleitet.

Zu Beginn und am Schluss tritt die gesamte Spielschar auf der Bühne an und singt live die neuesten Karnevalslieder, einstudiert mit Kapellmeister Stefan Bertram.

(mos)

Rundblick Elsdorf, 9. Februar 2018




letzte Änderung: 09.12.2017 15:45:40. Niederembt.com © 2006 - 2018 Teresa und Gregor Neveling