//




niederembt.com





die Chronik von Niederembt 2. September 2018
Haus- und Hoftrödel in Niederembt

Trödel Kitsch und Kunst - Ganz Niederembt ein Trödelmarkt

"Unser Haus- und Hoftrödel ist inzwischen zu einer festen Einrichtung geworden, auf die sich die Niederembter schon freuen", stellt Ortsvorsteherin Sophia Schiffer fest, "aber auch immer mehr auswärtige Besucher finden an diesem Wochenende den Weg nach Niederembt." Zum sechsten Mal laden die Niederembter am Sonntag, dem 2. September zum Trödelmarkt unter dem Motte "Trödel, Kitsch und Kunst" in ihr Dorf.

Zahlreiche Privathaushalte werden wieder ihr Hoftor oder ihre Garage öffnen oder im Vorgarten anbieten, was nicht mehr gebraucht wird, aber zu schade zu Wegwerfen ist. Schnäppchenjäger und Schaulustige sind ab 10 Uhr eingeladen, zu schauen, zu stöbern und mit den Hobby-Trödlern um einen guten Preis zu handeln. "Bei einem Spaziergang durch Niederembt lässt sich da einiges entdecken" sind sich die Aussteller einig.

Mit den Jahren hat sich das Angebot beim Trödelmarkt erweitert: Gemäß dem neuen Motto "Trödel, Kitsch und Kunst" lädt der Fotostammtisch Niederembt wieder zum Schauen ein: in Pantens Garten auf der Martinusstraße 13 stellen die Mitglieder ihre besten Werke aus. Auch Hobby-Künstlerin Monika Schlack öffnet wieder ihr Atelier für Besucher auf der Hahnenstraße 16. In diesem Jahr neu dabei: Fotografin Monika Schüll zeigt ihre Bilder auf dem Hof Neustraße 9.

Auch in diesem Jahr ist das Pfarrheim an der Kirche geöffnet und fleißige Helfer bieten Kaffee, Kuchen, kalte Getränken und Bockwürstchen an, der Erlös flioeßt dem Förderverein für das Pfarrheim zu. Nebenan hat die katholischen öffentlichen Bücherei ebenfalls geöffnet und trödelt mit ausgemusterten Bücher, die für kleines Geld zu haben sein werden. "Es haben sich schon zahlreiche Niederembter zum Trödeln angemeldet, es wird sicher viele interessante Stände geben", so die Organisatoren.

Die Teilnahme als Trödelhändler an diesem Tag ist für alle möglich, die in Niederembt wohnen. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Agathe Jansen, In der Speiche 2 oder Petra Nix, Hochstraße 10.

Bei Fragen und für weitere Informationen wendet man sich an die Veranstalterin Ortsvorsteherin Sophia Schiffer, Tel 0163 218 5102 oder schiffer.sophia@t-online.de.

"Wer außerdem etwas zum Thema Kunst beitragen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen", so Schiffer, die sich freut, dass die mit den Jahren immer beliebter werdende Veranstaltung um den künstlerischen Aspekt erweitert wurde.

(mos)

Rundblick Elsdorf, 24. August 2018

Trödel, Kitsch und Kunst in Niederembt

"Besucher und Trödler hatten bei strahlendem Sonnenschein viel Spaß beim Haus- und Hoftrödel in Niederembt. Hobby Künstlerinnen und Künstler präsentierten ihre Werke mit Begeisterung, Büchertrödel und Kirchenkaffee waren gut besucht", freute sich Ortsvorsteherin Sophia Schiffer am Sonntag, den 2. September. 38 Hobby-Trödler hatten ausgestellt, was sie gerne los werden wollten, was aber zu schade zum Wegwerfen war. Neben schönen Altertümchen waren Gebrauchsgegenstände aller Art, Schallplatten und Briefmarken zu finden. Die Straßen des Dorfes war bereits am Vormittag bevölkert von zahlreichen Besuchern, die aus Nah und Fern angereist kamen, ganz früh waren professionelle Trödler unterwegs, die das Angebot nach Schnäppchen abgrasten. Im Pfarrheim waren zahlreiche Besucher zu Gast um sich zu stärken, was die Kasse des Fördervereins für das Pfarrheim freute, denn der Erlös des Verkaufs von Kuchen, Getränken und Würstchen ging zugunsten der Erhaltung dieser Versammlungsstätte.

In der Martinusstraße lud der Fotoclub Niederembt ein. Drei Hobby-Fotografen hatten hier im Garten von Jürgen Panten ihre Fotos ausgestellt. Makroaufnahmen waren zu bestaunen, Bilder von Welpen und eine faszinierende Dokumentation von Reisen.

Auf der Hahnenstraße hatte Malerin Monika Schlack ihr Atelier "Freiraum" geöffnet und lud zu Schauen ein. Schlack malt schon seit einigen Jahren und wird demnächst bei den Glessener Kunsttagen ausstellen.

Auch Fotografin Monika Schüll zeigte ihre Werke vor ihrem Haus auf der Neustraße. Ihr Augenmerk lag darauf, zu zeigen, wie man seine Fotos vom digitalen Dasein befreien und auf verschiedenen Materialien präsentieren kann, die man immer wieder gern anschaut. Bilder auf Alu, hinter Plexiglas, in Büchern, Kalendern und auf großformatigen Bannern waren zu bestaunen, gern gab die Fotografin Tipps, wie die Besucher ihre eigenen Bilder so präsentieren können.

Das Wetter war gut und so war ein Nebeneffekt der Veranstaltung, dass sich viele Besucher an den Ständen und vor allem in den Innenhöfe und Gärten zu einem Schwätzchen niederließen, ins Gespräch kamen und eine gute Zeit hatten. "Vielen Dank an alle die mitgemacht haben, es war eine tolle Veranstaltung" so Ortsvorsteherin Schiffer.

Rundblick Elsdorf, 14. September 2018




letzte Änderung: 09.12.2017 15:45:40. Niederembt.com © 2006 - 2018 Teresa und Gregor Neveling